Der Emssee

Der Emssee in Warendorf ist ein echtes Freizeit-Paradies, das jedes Jahr zahlreiche Besucher und Urlauber anlockt. Hier treffen Historie, Freizeit-Spaß und Sport aufeinander und nicht ohne Grund hat sich die schöne Stadt zu einem beliebten Urlaubsziel etabliert. Die idyllische Lage sowie die schöne Umgebung inmitten von herrlicher Natur verspricht Erholung pur.

Lange Pferde-Tradition und zahlreiche Sehenswürdigkeiten

Die schöne Stadt Warendorf im Norden von Nordrhein-Westfalens ist unter anderem durch die jährlichen Hengstparaden des berühmten Nordrhein-Westfälischen Landgestüts überregional bekannt. Aufgrund seiner mittelalterlichen Historie lockt Warendorf bis heute mit zahlreichen, beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die Einblicke in die Kulturgeschichte bieten.

Neben der historischen Altstadt können auf dem Marktplatz von Warendorf etliche Bauwerke und Gebäude aus den verschiedenen Jahrhunderten und Stil-Epochen bewundert werden. Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählt die Marienkirche, eine neo-romanische Basilika, der gotische Kirchturm der alten Marienkirche, die Laurentiuskirche, das dezentrale Stadtmuseum sowie das berühmte Theater am Wall, einem Kino der 1950er Jahre.

Warendorf hat sich in den letzten Jahren zu einer der bedeutendsten Sportstädte Deutschlands entwickelt. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung, das daran angeschlossene Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei sowie das Bundesleistungszentrum Reiten sind hier ansässig.

Wassersport, Freizeit und Kulturgeschichte

Auch Freunde von Wassersport kommen am Emssee in Warendorf voll auf Ihre Kosten. Mit der Fertigstellung des Emssees Mitte der 1970er Jahre wurden die Maßnahmen zur Sicherheit gegen Hochwasser der Ems beendet, wobei ein Teil der Ems-Aue zu einem See ausgebaut wurde, der in eine schöne und weite Parkanlage integriert ist.

Wo einst Wiesen, Ödland und Warendorfs berühmte Bleichen existierten, erstreckt sich heutzutage der idyllische Emssee. Der Park hat sich zu einem beliebten Naherholungsgebiet etabliert. Der Emsseepark erstreckt sich nördlich der Warendorfer Altstadt entlang des malerischen Flusstals und umfasst neben dem Lohwall auch den alten Sophienstift-Park.

Der Emssee lockt mit zahlreichen Wassersport-Aktivitäten, Segelfreunde kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Ruderer. Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Motorboot-oder Segelführerschein zu erwerben.

Freizeit und Urlaub am Emssee

Für Camper gibt es in Warendorf mehrere Möglichkeiten, ihr Nachtlager aufzuschlagen. Neben dem Campingplatz Alsmann – der sogar einen eigenen See hat – gib es direkt am Emssee auch kostenfreie Stellplätze für das Wohnmobil. Hier finden 14 Wohnmobile Platz, lediglich für Strom und Wasser muss bezahlt werden.

Außerdem ist der Emssee natürlich prädestiniert für den entspannten Spaziergang und als Laufstrecke für Jogger. Wer keine Lust hat, alleine zu laufen, kann sich auch verschiedenen Lauftreffs anschließen, die regelmäßig ihre Runden drehen. Wer den sportlichen Wettkampf mag, sollte einmal im Jahr zum Emssee-Lauf nach Warendorf kommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*